Porsche 944

Der Porsche 944 als Youngtimer

 

Gegründet wurde das Unternehmen 1931 von Ferdinand Porsche, als Konstruktionsbüro, lange Zeit bevor Fahrzeuge mit dem eigenen Namen gebaut und verkauft wurden. Es wurden Auftragsarbeiten zum Thema Fahrzeug und Motorenbau für renommierte Kunden wie Zündapp, Wanderer usw. erledigt. Dieser Teil besteht heute noch weiter in der „Porsche Engineering Group GmbH mit Sitz in Weissach“. Hier wurden in neuerer Zeit Schalldämpfer für bekannte Motorradhersteller entwickelt, Motoren für Harley-Davidson und vieles mehr. Ferry Porsche jedoch war es der den ersten Porsche baute, Typ 356 im Jahr 1948. Der Ur 356 wurde noch in Handarbeit gefertigt. Die Serienproduktion hielt mit dem Modell 356A Einzug. 1963 folgte nun das bekannteste Modell, der 911er. Der Porsche 944 kam aber erst später auf den Markt.

 

Porsche 944 in gelb

Die typischen Merkmale der beiden Porsche Modelle sind der luftgekühlte Boxermotor der im Heck verbaut ist. Beim 356 war es noch ein 4 Zylinder, beim 911 ist es ein 6 Zylinder Motor. Diese Tradition hält bis heute an. Ein Novum bedeutete der 924. Er wurde eigentlich für VW entwickelt, dann aber doch als Porsche mit einem wassergekühlten Frontmotor verkauft. Auch der 914 wurde ursprünglich für VW entwickelt, erhielt jedoch Boxermotoren, einen Vierzylinder aus dem 912 bzw. weitergeführt aus dem 356C und einen 6 Zylindermotor aus dem 911. Somit war der 924 mit seinem wassergekühlten und aufgemotzten Audi 2.0 Liter Motor eine absolute Neuerung für Porsche. Interessant war auch die gleichmäßige Gewichtsverteilung die durch den Frontmotor in Kombination mit der Transaxel-Welle und dem Getriebe im Heck gelang. Das war sozusagen das Grundprinzip für die weiteren Modelle 928 (mit V8 Motor), 944 und 968. Der 928 war als Grand Tourismo ausgelegt, ein Supersportwagen mit Top Ausstattung. Er sollte ursprünglich den 911er ablösen. Der 944 entstand auf Basis des 924, hier sind viele Teile baugleich. Die Unterschiede sind die Breitbauoptik, und der 2,5 Liter Porsche Motor. Der 968 war der direkte Nachfolger vom Porsche 944.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.